Salvia Forum

( Für Mitglieder: Zur Anmeldung | Für Gäste: Zur Registrierung )


10 Seiten « < 8 9 10 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Cannabis Porn

post May 13 2024, 23:16
Beitragslink: #136


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 207
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 57
Aus: Die Frage ist nicht wo, die Frage ist wann





@ ju87
Glaube dem Hogie nix.
Doppelstegplatten sind langlebig, leicht zu verarbeiten und billig in der Anschaffung...falls tatsächlich mal was nach Jahrzehnten kaputt gehen sollte. Ich würde mir eher sorgen machen, was die Regelung des erforderlichen Mikroklimas (für welche Pflanzenkultur auch immer...) angeht..
Wirst schon sehen...
devil.png


@hand
Glaube, die hellen Spitzen sind eher durch Genetik bestimmt.
Kann bei jeder beliebigen Sorte, abhängig vom Phänotyp, vorkommen.
"White Widow" z.B. hat, wie der Name schon sagt, regelmäßig sehr helle Triebspitzen und Blüten.
Deine Mutti doch aber nicht (mehr), wenn die Farben real dargestellt sind auf dem Pic.
Und schöne schlanke, sativatypische Blattfinger hat sie. Bezüglich Schimmelanfälligkeit dürfte die dir wenig Sorgen machen im Herbst...


Ich gieße Brennnesseljauche seit heute.
Und nach dem Motto "nicht kleckern sondern klotzen":
gleich mal unverdünnt.
crazy.gif
Bis das verdammte Weed stahlblau anläuft, die Stängel weich wie Gummi werden, ist gut gegen Sturmbruch, und die Blätter so riiiiesengroooooß wie Pizzateller.
crazy.gif
Hab heute vorsichtshalber sogar einen zweiten Bottich Jauche angesetzt.
Denn Magna Mater geht ab wie Sau zur Zeit, was den Massenzuwachs betrifft (ist Cannabis eigentlich eine C4-Pflanze???).
Die hat großen Hunger, die braucht das jetzt.
Vielleicht noch ne Extraschippe Hartholzasche zur Steigerung der Pilzresistenz ausstreuen zu Johanni....
Und gut ist.
crazy.gif








--------------------
Is all that we see or seem
But a dream within a dream?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 14 2024, 06:21
Beitragslink: #137


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,149
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 45





Doppelstegplatten gibt's mit UV Beschichtung und 10 Jahren Garantie, so schlecht werden die heutzutage nicht mehr sein.

Wegen dem Mikroklima: Ich habe ein einfaches Tomatenfolienhaus, aber an sonnigen Tagen ist es wahrscheinlich besser, es offen stehen zu passen, damit es innen nicht zu heiß wird.

Wegen der hellen Blattfarbe und den eher kleinen Blättern: Das kann wahrscheinlich auch mit dem vollsonnigen Standort zusammenhängen, weil die Pflanze sich anpasst, oder?

@asura: Pass auf, dass du nicht überdüngst, sonst hast du bald gar keine mehr. Hast du keine nährstoffreiche Erde genommen?


--------------------
“If the words 'life, liberty, and the pursuit of happiness' don't include the right to experiment with your own consciousness, then the Declaration of Independence isn't worth the hemp it was written on.” -Terence McKenna
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 14 2024, 08:36
Beitragslink: #138


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 207
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 57
Aus: Die Frage ist nicht wo, die Frage ist wann





Fetteste.
Erde.
Maximale.
Düngung.
Gut.
So.
mrgreen.gif

Nur der Mörtelkübel ist zu klein...
dry.gif




Original: https://i.imgur.com/DMozon7.jpeg


--------------------
Is all that we see or seem
But a dream within a dream?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 14 2024, 13:00
Beitragslink: #139


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 207
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 57
Aus: Die Frage ist nicht wo, die Frage ist wann





QUOTE(hand)
Pass auf, dass du nicht überdüngst, sonst hast du bald gar keine mehr. Hast du keine nährstoffreiche Erde genommen?
Ist einiges an Lehm drinne, das puffert die übelsten Düngerfehler ab....hoffe ich. Bisher habe ich mir mit Jauche noch nix verbrannt...
Verwendeter Kompost in Erdmischung ist recht arm an Stickstoff, denn ich gebe keine Küchenabfälle, hat zu viele Ratten hier.
Sollte mir vielleicht angewöhnen zur Aufwertung drauf zu pissen, könnte aber mein Nachbar zugucken. Ist ganz schlecht, habe nämlich schüchternen Blase.
blush.png


QUOTE(ich)
Nur der Mörtelkübel ist zu klein...
Ja da leck mich doch an der Mariske, was bin ich für ein pfiffiges Faggot, welch genialer Geistesblitz durchflammt mein drogengemartertes Hirrrn!!!
Könnte den Boden abflexen, ihn mit der Klemmzange packen und unterm Kübel rausziehen. Schon hätte Magna Mater unendlich viel Raum und beste Erdmischung nach unten... Dem ersten Preis stünde somit nur noch die schattenwerfende 50 jährige Schwarzwaldtanne des Nachbarn im Wege.
Auch kein Problem, kurz mal in den Leatherface-modus geswitched, die alte Kettensäge angeworfen, sein Grundstück gestürmt und das Problem beseitigt, harrr harrr...
butcher.gif


Übrigens, sehe gerade:
Mein Faggot zeigt jetzt auch schon reichlich erste Griffel, schickt sich an zu blühen.
Magna Mater ist diesbezüglich noch etwas zurückhaltender, gerade mal zwei kleineste am aufblühen kann ich entdecken...
rolleyes.gif


--------------------
Is all that we see or seem
But a dream within a dream?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 14 2024, 16:29
Beitragslink: #140


Verdeckter Ermittler
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,472
Mitglied seit: 15.Jan 2007






QUOTE(hand @ May 13 2024, 17:18)
Langsam kommt die Große in die Gänge, nur die Blattfarbe finde ich noch zu hell. Mehr düngen? Ich hatte eigentlich Kompost und getrockneten Pferdemist mit in die Erde gemischt und dachte, das passt für eine Weile.

Original: https://i.imgur.com/9qAxPBS.jpeg
Original: https://i.imgur.com/dAk6GWs.jpeg
*




Lässt du das Laub komplett dran? Ich habe bei meinen Großen einiges abgenommen, um mehr Licht an die Blüten zu lassen.


--------------------
Entzug macht klug
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 14 2024, 20:24
Beitragslink: #141


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,149
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 45





Anfangs habe ich einiges herumgeschnippelt, aber jetzt habe ich vor, sie so wachsen zu lassen, wie sie will, ja. Es kommt mir nicht auf Ertragsmaximierung an, vielmehr erfreue ich mich an einer großen und kräftigen Pflanze und hoffe, dabei einiges über ihre Eigenheiten zu lernen.

Was erhoffst du dir davon, wenn mehr Licht an die Blüten kommt?


--------------------
“If the words 'life, liberty, and the pursuit of happiness' don't include the right to experiment with your own consciousness, then the Declaration of Independence isn't worth the hemp it was written on.” -Terence McKenna
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 14 2024, 21:39
Beitragslink: #142


Verdeckter Ermittler
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,472
Mitglied seit: 15.Jan 2007






In irgendwelchen Growerartikeln stand, dass das zu größeren Blüten führen würde. Scheint mir auch nur semi-logisch, deshalb die Frage.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 15 2024, 03:59
Beitragslink: #143


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,149
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 45





Du meinst wahrscheinlich das sogenannte Lollipoping? Man entlaubt den unteren Teil, damit sich die Pflanze mehr auf den oberen Teil konzentriert. Für mich klingt das aber nur semi-logisch, weil mehr Blattfläche mehr Photosynthese bedeutet.

Du kannst es ja bei einigen, aber nicht allen Pflanzen ausprobieren und vergleichen. Ich könnte mir vorstellen, dass das, wenn überhaupt, eher bei Kunstlicht etwas bringen könnte, weil da die unteren Blätter, im Gegensatz zur Beleuchtung draußen durch die Sonne in der Regel eh weniger Licht abbekommen.


--------------------
“If the words 'life, liberty, and the pursuit of happiness' don't include the right to experiment with your own consciousness, then the Declaration of Independence isn't worth the hemp it was written on.” -Terence McKenna
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 15 2024, 18:43
Beitragslink: #144


Verdeckter Ermittler
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,472
Mitglied seit: 15.Jan 2007






Vergleich wird auf jeden Fall vorgenommen. Ein Argument war noch, dass durch die bessere Luftzirkulation das Risiko von Schimmel in den Blüten sinkt.

Aktueller Stand ist so, dass es bei der Schoko herrlich viele Blüten gibt, diese aber hoffentlich noch deutlich fetter werden.

Original: https://i.imgur.com/GF94WsA.jpeg

Bei der Blaubeere gibt es weniger Blüten, aber die sehen dafür schon saftiger aus
Original: https://i.imgur.com/g51mqAm.jpeg


--------------------
Entzug macht klug
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 18 2024, 05:26
Beitragslink: #145


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,149
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 45





Die Mutti scheint jetzt eher dichter zu werden, als weiter in die Höhe zu wachsen, nachdem sie anfangs wegen Lichtmangel gespargelt hatte:. Die vorzeitige Blüte scheint sich langsam zurückzubilden.

Original: https://i.imgur.com/2nDC66W.jpeg



Die Stecklinge kommen langsam in die Gänge, sind aber ziemlich blass. Ich habe ihnen Düngestäbchen gegeben.

Original: https://i.imgur.com/cVQD2mK.jpeg



Außerdem kommen noch ein paar Autos nach:

Original: https://i.imgur.com/otsJbiu.jpeg


--------------------
“If the words 'life, liberty, and the pursuit of happiness' don't include the right to experiment with your own consciousness, then the Declaration of Independence isn't worth the hemp it was written on.” -Terence McKenna
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 18 2024, 17:52
Beitragslink: #146


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 207
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 57
Aus: Die Frage ist nicht wo, die Frage ist wann





Mit Schnirkel und Schnegel kann ich leben.
Aber die spanische/lusitanische Wegschnecke, kapriziöse Kletterkünstlerin und scheinbar echter Tomatenblüten-Connaisseur, sie sei verrrflucht.
angry_talking.gif


Gibt immer was zu tun in der grünen Regenwaldhölle...

Dieser Kopfsteckling von "Magna Mater" soll...so er denn tatsächlich bewurzelt...für Pollen und letztlich vor allem für Nüsse/Samen sorgen durch "selfen/selbstbefruchten":

Original: https://i.imgur.com/cdhsKFk.jpeg

Blühende Weiber, denen man (zur Tagundnachtgleiche) das Ende der Saison vorgaukelt, indem man ihnen von diesem Zeitpunkt an nur noch 6 Stunden Licht pro Tag gibt (täglich runter in den Keller und wieder rauf ins Freie für ca. 3 Wochen...), sollen zur Arterhaltung "notzwittern", also Pollen bilden, sich selber bestäuben und Nüsse ansetzen.
https://www.grower.ch/forum/threads/samen-a...4/#post-3903086
Das wäre nett, wenn das "so einfach" klappen könnte, ohne Natriumthiosulfat und Co....


--------------------
Is all that we see or seem
But a dream within a dream?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 18 2024, 18:40
Beitragslink: #147


Verdeckter Ermittler
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,472
Mitglied seit: 15.Jan 2007






Krass finde ich dass man die Sorten jetzt tatsächlich am Duft unterscheiden kann. Die Schoko riecht einfach nach Weed. Aber die Bubblegum riecht voll nach Bubblegum. Selbst meine Frau, deren Geruchs-/Geschmacksnerven nicht besonders ausgeprägt sind, hat blind erkannt, welche Sorte welche ist.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 19 2024, 09:32
Beitragslink: #148


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 207
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 57
Aus: Die Frage ist nicht wo, die Frage ist wann





Früher...späte 80er...gabs in den Amsterdamer Coffeeshops eine riesige Palette an Haschisch.
Aller Coulouer: gelb, grün, braun, rot, schwarz...
Von hart wie Gips bis weich wie Kinderknete.
Schwarze Knete war natürlich das beste.

Grass gabs damals, soweit ich mich entsinne, nur eines.
Thaigrass.
War recht unbeliebt, was wohl weniger an seinem (recht herben) Geschmack oder seiner Potenz lag, als vielmehr daran, dass die Blüten regelmäßig viele reife Nüsse beherbergten, die der Kiffer mühsam heraus klauben musste, wenn er popkorn-artige Explosionen und den Geschmack nach verbranntem Öl in seiner Tüte vermeiden wollte. Damit hatte die teuer gekaufte Ware ja ein geringeres Nettogewicht...
Damals sagten die Leute: "Da hat der Bauer wohl einen Bock im Gewächshaus übersehen".
Ich glaube heute eher: Diese verwendete Genetik hatte einen starken Hang zum Zwittern!

Heutzutage gleicht eine Nuss im Grass einem 6er im Lotto.

Ich kann nicht darauf vertrauen, dass meine Mater Magna (the. one. and. only.) von sich aus zwittert und mir Saatgut schenkt, wenngleich sie auch Thaiblut in sich trägt.

Hat jemand Erfahrung hier, wie viele Nüsse heutzutage ein Weib, das NICHT manipuliert wurde, auf 100 Gramm geerntetes, getrocknetes Grass im Schnitt abgibt?

???

Der Beitrag wurde bearbeitet von asura am May 19 2024, 09:35 Uhr.


--------------------
Is all that we see or seem
But a dream within a dream?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 20 2024, 13:02
Beitragslink: #149


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 207
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 57
Aus: Die Frage ist nicht wo, die Frage ist wann





QUOTE
Hat jemand Erfahrung hier, wie viele Nüsse heutzutage ein Weib, das NICHT manipuliert wurde, auf 100 Gramm geerntetes, getrocknetes Grass im Schnitt abgibt?
Ne?
Keine Kiffer hier, die regelmäßig Blüte bröseln und quarzen und mir sagen könnten oder wollten, wie viele Samen sie in 100 Gramm Ware finden?
Da bedank ich mich aber mal bei euch X-löchern...

Die Technik der Feminisierung des Saatgutes ist praktisch aber suspekt.
Der nötige Eingriff in den hormonellen Stoffwechsel der Pflanze bleibt nicht ohne negative Wirkung, erst recht, wenn er über viele Generationen praktiziert und zur regel erhoben wird. Aber einem X-loch gehen solche Fakten sicher am Loch vorbei, ne?

Nur fürs Protokoll nochmal:

Meine Pflanzen, die, am 6. März ausgesät und ohne Zuhilfenahme von Kunstlicht aufgezogen wurden, offenbarten ihr Geschlecht (Vorblüte in den Blattachseln) zu den Eisheiligen schon.

Wäre also durchaus auch praktikabel, reguläres Saatgut zur Anzucht zu verwenden und überzählige Böcke auszusortieren.



Blablabla, wie überflüssig...
bye.gif




--------------------
Is all that we see or seem
But a dream within a dream?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Gestern, 11:31
Beitragslink: #150


Verdeckter Ermittler
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,472
Mitglied seit: 15.Jan 2007






Haben doch praktisch alle hier schon betont, dass sie wenig bis gar nicht kiffen und beim Anbau auch Neulinge sind.

Ich kiffe gelegentlich, wenn ich mal was in die Finger kriege, aber Samen waren da noch nie drin.


--------------------
Entzug macht klug
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


10 Seiten « < 8 9 10
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

7 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 7 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd May 2024 - 15:44
  
Linux powered Lighttpd Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!